Blog

Auch in diesem Schuljahr war das Interesse an den Informationsveranstaltungen des ISQ zu VERA 3 groß: In Frankfurt (Oder) und Berlin begrüßten wir insgesamt 110 Gäste und stellten ihnen die Konzeption der Vergleichsarbeiten vor, machten sie mit dem organisatorischen Ablauf bekannt und informierten sie in Fachworkshops zur Weiterarbeit mit den VERA-Ergebnissen in Deutsch und Mathematik. In den Arbeitsphasen hatten die Teilnehmerinnnen und Teilnehmer Gelegenheit, sich mit den unterschiedlichen Rückmeldeformaten vertraut zu machen und all ihre Fragen rund um VERA 3 zu stellen.

Die Veranstaltung am 13. Februar in der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) wurde von Frau Wesselhöfft und Frau Meiering durchgeführt, die unser Team als abgeordnete Lehrerinnen bereichern und die Workshops mit ihrer fachdidaktischen Expertise einerseits überhaupt erst möglich machen und andererseits durch ihre Unterrichtserfahrung mit praktischen Tipps aufwarten können. Da darf natürlich auch die ein oder andere Anekdote nicht fehlen ­– was der Arbeitsatmosphäre mit Sicherheit zugutekommt.

Zur zweiten Veranstaltung am 20. Februar im Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin war das gesamte VERA-3-Team des ISQ anwesend. Die beiden Gründe dafür liegen auf der Hand: Die Teilnehmerzahl war noch höher als erwartet (trotz Ausreizens der Kapazitätsgrenze mussten wir einigen interessierten Lehrkräften absagen) und die Büros der ISQ-Mitarbeiterinnen und ‑Mitarbeiter liegen nur 360 Meter Luftlinie vom Veranstaltungsort entfernt. So waren diesmal neben Frau Wesselhöfft und Frau Meiering auch die Projektleiterin Frau Vettorazzi und der IT-Verantwortliche für die VERA-Projekte Herr Harych vor Ort. Im Deutsch-Workshop wurden wir auch in diesem Jahr von Frau Bittins, Konrektorin der Berliner Sonnenblumen-Schule, unterstützt.

Wir hoffen, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an diesen beiden intensiven Nachmittagen viel Neues, Interessantes, Nützliches und Hilfreiches über die Vergleichsarbeiten erfahren haben. Das Team des ISQ hat in jedem Fall einige Anregungen mitgenommen, die wir so gut wie möglich in unsere Arbeit zu integrieren versuchen.

Besonderer Dank gilt Frau Schley, der studentischen Mitarbeiterin im VERA-3-Projekt, die die Organisation beider Veranstaltungen übernommen hat.

Alle Materialien aus den Vorträgen und Workshops finden Sie selbstverständlich wie gewohnt im ISQ-Portal.