Jobs

An dieser Stelle erscheinen aktuelle öffentliche Stellenangebote des Instituts für Schulqualität.

Es gibt aktuell keine Ausschreibungen in diesem Bereich.

Es gibt aktuell keine Ausschreibungen in diesem Bereich.

Folgende zwei Stellen sind zum 01.01.2022 zu besetzen (vorbehaltlich der endgültigen Zusage durch den Zuwendungsgeber):

 

2 * Projektleitung

(m/w/d) (TvL-13, je 75%, zunächst befristet bis 31.12.2022)

Projekte DigiLAL und Externe Korrektur

 

Im Rahmen einer Projektförderung ist das ISQ aktuell u.a. verantwortlich für die Implementation einer externen Korrektur von Lernstandserhebungen (Vergleichsarbeiten in der 3. Jahrgangsstufe) sowie der Implementierung einer digitalen Lernstandserhebung in der 7. Jahrgangsstufe (DigiLAL 7). Die folgende Ausschreibung ermöglicht, das beide Stellen kooperativ mit unterschiedlichen Anteilen für beide Projekte verantwortlich sind.

 

Externe Korrektur

Ziel des Projektes ist eine Entlastung von Lehrkräften durch die Bereitstellung einer externen Korrektur der zentral durchgeführten Vergleichsarbeiten.

Aufgabengebiete

  • Hauptaufgabe der Projektleitung ist es, die externen Korrekturen im Rahmen der Vergleichsarbeiten in der 3. Jahrgangsstufe in Berlin zu realisieren. Hierzu übernimmt die Projektleitung die komplette Vorbereitung, Organisation und Kommunikation mit den Schulen, sie rekrutiert und schult die externen Kodierenden und plant deren Einsatz an den Schulen, überwacht den Prozess der externen Korrektur, organisiert und schult eine Hotline für fachliche Fragen rund um die Korrektur der Testhefte, prüft die Qualität der Korrekturen und überwacht die fristgerechte Eingabe. Zudem ist die Projektleitung verantwortlich für die weitere projektbezogene Arbeits- und Haushaltsplanung.
  • Zur Erfüllung dieser Aufgaben leitet die Projektleitung die IT, studentische Mitarbeiter*innen sowie die Sachbearbeitung an. Aufbauend darauf bedarf es Erfahrung in der Übertragung des diagnostischen Prozesses in IT-Strukturen, die die Administration der Lernstandserhebungen sowie die Rückmeldung der Ergebnisse innerhalb eines kurzen Zeitfensters erlauben.
  • Weiterhin gehört die Wahrnehmung von Öffentlichkeitsarbeits- und Qualifizierungsaufgaben zu den Anforderungen der Projektleitung. Hierzu zählen die Konzipierung und Durchführung von Informations- und Fortbildungsveranstaltungen für unterschiedlichste Zielgruppen sowie das Entwerfen und Weiterentwickeln von Informationsmaterialen.
  • Abschließend ist die Projektleitung für die begleitende Projektevaluation und daraus abgeleiteter Optimierungen für die weiteren Durchgänge (Konzeption, Durchführung, Auswertung und Präsentation der Begleitevaluation) sowie Begleitforschung zu Fragen von möglichen Moduseffekten verantwortlich.

In allen Aufgabengebieten kann auf Vorerfahrungen aus dem bisherigen Projektablauf aufgebaut werden.

 

 

DigiLAL 7

Ziel dieses Projektes ist die Implementation einer digitalen Lernstandserhebung in der 7. Jahrgangsstufe. Die Projektleitung ist verantwortlich für die Konzeption und Entwicklung, die Durchführung und den Support sowie die wissenschaftliche Begleitung.

Aufgabengebiete

  • Konzeption und Entwicklung: Aufgaben in diesem Bereich betreffen konzeptionelle Absprachen mit den Auftraggebern und Kooperationspartnern (u.a. SenBJF, MBJS, LISUM, Aufgabenentwicklung) sowie den relevanten institutsinternen Arbeitsbereichen, um sukzessive die nächsten inhaltlichen Module für die Fächer Englisch, Französisch, Deutsch und Naturwissenschaften zu entwickeln; nach der Aufbauphase mit der inhaltlichen Abdeckung der genannten Fächer gilt es, sukzessive Verbesserungen und Weiterentwicklungen (z.B. neue Module, innovative Aufgabenformate, Normierung, Weiterentwicklung der Rückmeldungen, Barrierefreiheit) zu konzipieren.
  • Durchführung (Betrieb) und Support: zu den fortlaufenden Aufgaben im Rahmen der Sicherstellung der Durchführung und des Supports gehören die Teilnahme an Arbeits- und Steuergruppen mit Auftraggebern und Kooperationspartnern, die Erstellung der Arbeits- und Haushaltsplanung für das verantwortete Projekt, die kontinuierliche Überwachung des Projektfortgangs, die Durchführung von Informationsveranstaltungen sowie die Erstellung von Informationsmaterialien, die Überwachung der Nutzungsstatistik sowie gegebenenfalls ein darauf aufbauendes Controlling, die projektspezifische Planung und Betreuung des first (Telefon-Hotline) und second level support (Mailpostfach, Tickets, Jira) und die Pflege der Homepage sowie der institutsinternen Projektmanagementsoftware.
  • Wissenschaftliche Begleitung: zu den Aufgaben im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung zählen Datenaufbereitung, -auswertung und -visualisierung, z.B. zu psychometrischen Kennwerten der erstellten Tests; gegebenenfalls die Durchführung einer Normierung zur Erhebung sozialer Vergleichswerte, die Untersuchung von Moduseffekten und regelmäßige Evaluation in Form von Nutzer*innenbefragungen. Neu erstellte Module sind zu pilotieren, um psychometrische Kennwerte als Basis für Anpassungen der Tests zu generieren. Über die wissenschaftliche Begleitung sind entsprechende Berichte an die Auftraggeber zu verfassen.

 

Voraussetzungen

Abgeschlossenes Hochschulstudium in Psychologie, empirischen Bildungsforschung oder einer anderen Sozialwissenschaft mit vergleichbarer empirisch-quantitativer Ausrichtung

 

Erwünscht

Erfahrung in der Durchführung von Schulleistungsstudien; methodische Kompetenz im Bereich empirischer Untersuchungen, insbesondere umfangreiche statistische Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit Statistiksoftware zur Datenaufbereitung und -analyse; Erfahrung im Umgang mit Schulen; selbstständiges Arbeiten, gute Kommunikationsfähigkeit, Organisationsfähigkeit; Belastbarkeit; Zuverlässigkeit; sehr gute MS-Office-Kenntnisse. Die Planung und Durchführung der beschriebenen Aufgaben erfolgen im Team; Bereitschaft und Fähigkeit zur Kooperation werden erwartet.

 

Was bieten wir?  

  • ein abwechslungsreiches, gesellschaftlich relevantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • 30 Tage Urlaubsanspruch
  • Bezahlung nach Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen)
  • familienorientierte Arbeitsbedingungen (flexible Arbeitszeit im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten)
  • betriebliche Altersversorgung über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)

 

Weitere Informationen

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Qualifizierte Frauen sind ausdrücklich zu einer Bewerbung eingeladen.

Ihre ausführliche Bewerbung (tabellarische Darstellung des bisherigen persönlichen/beruflichen Werdegangs, Hochschulabschlusszeugnis und Qualifikationsnachweise sowie ein aktuelles Arbeitszeugnis) mit Angabe über eine bevorzugte Schwerpunktsetzung der Tätigkeit im Projekt Externe Korrektur oder DigiLAL 7 senden Sie bitte elektronisch unter dem Stichwort „ExKo/DigiLAL“ bis zum 12. Oktober 2021 an info@isq-bb.de. Bei Rückfragen können Sie sich gerne direkt an Herrn Dr. Rico Emmrich (rico.emmrich@isq-bb.de), Telefon (030) 838 58327, wenden. Die Stellenausschreibung als PDF können hier eingesehen werden.

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten des ISQ keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

 

Das Institut für Schulqualität der Länder Berlin und Brandenburg (e.V.) hat zum 01.01.2022 folgende Stelle zu besetzen (vorbehaltlich der endgültigen Zusage durch den Zuwendungsgeber):

 

System-Administration (m/w/d)

(TvL-9a, 50%/70% zunächst befristet bis 31.12.2022)

 

Im Rahmen einer Projektförderung ist das ISQ aktuell verantwortlich für die Implementation verschiedener Instrumente zur digitalen Diagnostik in Berliner Schulen. Innerhalb dieser Projektförderung bestehen folgende Aufgabengebiete:

 

Aufgabengebiete

  • Ansprechpartner*in für alle technischen Belange der IT-Nutzung im Rahmen der zu betreuenden Projekte in enger Absprache sowohl mit dem Rechenzentrum der Freien Universität sowie der institutsinternen IT,
  • Dokumentation und Gewährleistung der Betriebsfähigkeit der IT-Endnutzer*innen, insbesondere der Softwareinstallationen sowie der Pflege, Wartung und Erweiterung der Hardware für alle Mitarbeiter*innen der zu betreuenden Projekte,
  • Unterstützung des internen technischen Supports für alle Mitarbeiter*innen der zu betreuenden Projekte,
  • Unterstützung bei Dokumentation und interner Schulung für die eigenen Applikationen sowie der Anwendungen für die Arbeitsorganisation (Outlook, Confluence, Jira) für alle Mitarbeiter*innen der zu betreuenden Projekte,
  • Unterstützung der Hotline (2nd-Level-Support) für alle zu betreuenden Projekte,
  • Unterstützung bei der Pflege der Webseiten, inkl. der Installation von Plugins, Updates für alle zu betreuenden Projekte.

Zudem kann die ausgeschriebene Stelle aufgrund einer Vertretung voraussichtlich über den gesamten Zeitraum hinweg um weitere 20% aufgestockt werden.

 

Anforderungen

  • Abgeschlossene Ausbildung in Fachinformatik, z.B. Systemintegration
  • Weiterhin können sich Personen bewerben, die über vergleichbare für die Stelle einschlägige Kenntnisse, Fähigkeiten und Berufserfahrung verfügen.

 

Erwünscht

  • Kenntnisse der Pflege von Webseiten mit WordPress,
  • Kenntnisse des Umgangs Datenbanken (SQL, ggf. auch MongoDB),
  • Sicherer Umgang mit MS Office
  • Selbständige und zuverlässige Arbeitsweise, Organisationsfähigkeit
  • Sozial-Integrative und ergebnisorientierte Teamarbeit

 

Was bieten wir?

  • ein abwechslungsreiches, gesellschaftlich relevantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet;
  • 30 Tage Urlaubsanspruch
  • Bezahlung nach Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen);
  • familienorientierte Arbeitsbedingungen (flexible Arbeitszeit im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten);
  • betriebliche Altersversorgung über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL).

 

Weitere Informationen

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Qualifizierte Frauen sind ausdrücklich zu einer Bewerbung eingeladen.

Ihre ausführliche Bewerbung (tabellarische Darstellung des bisherigen persönlichen/beruflichen Werdegangs, Hochschulabschlusszeugnis und Qualifikationsnachweise sowie ein aktuelles Arbeitszeugnis) senden Sie bitte elektronisch unter dem Stichwort „System-Administration“ bis zum 22. Oktober 2021 an info@isq-bb.de. Bei Rückfragen können Sie sich gerne direkt an Herrn Peter Harych (peter.harych@isq-bb.de), Telefon (030) 838 583 15, wenden. Die Ausschreibung als PDF können Sie hier einsehen.

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten des ISQ keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

Es gibt aktuell keine Ausschreibungen in diesem Bereich.

Studentische Mitarbeit im Projekt Zentrale Prüfungen in der Sekundarstufe I gesucht.

 

Aufgabengebiet:

  • Unterstützung bei der Vorbereitung, Organisation und Auswertung der Projekte
  • Unterstützung bei der Aufbereitung und Auswertung von Daten sowie Berichtslegung

 

Anforderungen:

  • Studium der Psychologie, Erziehungswissenschaften, Bildungswissenschaften, Sozialwissenschaften oder Lehramt
  • sicherer Umgang mit Office-Programmen (insbesondere Excel und Word)
  • Grundkenntnisse in der Aufbereitung und Auswertung von Daten mit Statistik-Software (z. B. SPSS, R) bzw. die Bereitschaft, sich in diese einzuarbeiten
  • ein zuverlässiger, gewissenhafter und selbständiger Arbeitsstil
  • Teamfähigkeit

 

Vergütung und Arbeitszeit:

Der Stundenlohn beträgt 12,55 Euro brutto bei einer durchschnittlichen Arbeitszeit von 15 Stunden/Woche, die jedoch abhängig von den jeweiligen Projektphasen ist.

 

Bewerbung:

Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 30.09.2021 unter Angabe des Stichworts „StuMi 2021/2022-Jg.10“ und einem möglichen Eintrittsdatum per Mail an jg10@isq-bb.de.

Es gibt aktuell keine Ausschreibungen in diesem Bereich.

Der Bewerbungszeitraum für die Erproung der externen Korrektur VERA 3 im Schuljahr 2020/21 ist abgelaufen.

Falls hier kein aktuelles Angebot eingestellt ist, können Sie sich über unser allgemeines Bewerbungsformular für Testleitungen in unsere Datenbank aufnehmen lassen. Wir werden Sie per E-Mail kontaktieren, wenn wir aktuelle Ausschreibungen für Testleitungen oder Kodierende veröffentlichen.

Bitte betrachten Sie die Eingabe Ihrer Daten als Bewerbung. Wir werden das Übersenden Ihrer Daten ebenfalls als Bewerbung ansehen und diese nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weitergeben.

 

Was haben Sie als Testleiter*in zu tun?

Kern der Tätigkeit ist die Beaufsichtigung von Schulleistungstests (z.B. IQB-Bildungstrend) in verschiedenen Klassenstufen und Fächern. Konkrete Abläufe und Aufgaben sind je nach Projekt in einem Manual beschrieben und Sie erhalten in der Regel vor Ihrem Einsatz an den Schulen eine Testleitungsschulung. Die wesentlichen Aufgaben sind:

  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Schulleistungstests
  • Empfang, Prüfung und Rücksendung der Testmaterialien
  • Kontaktpflege mit der ISQ-Projektkoordination und den Schulen (z.B. Terminabsprachen von Testsitzungen)

Wie vergüten wir Ihren Einsatz?

Ihre Vergütung richtet sich nach dem Zeitaufwand der Erhebung, also der Anzahl der Testtage und Dauer der Testungen je Testtag. In früheren Projekten betrug die Vergütung bei durchschnittlich 150 Minuten Testdauer 65 Euro pro Testtag.

Notwendige Fahrtkosten werden bei Vorlage des Originaltickets erstattet, wobei stets das günstigste Verkehrsmittel zu nutzen ist. Genaue Informationen erhalten Sie immer zu Beginn eines konkreten Projektes.

Wie werden Sie Testleiter*in?

Sollten Sie Interesse an einer Tätigkeit als Testleiter*in haben, nehmen wir Sie gern in unsere ISQ-Testleitungsdatenbank auf.

Bitte füllen Sie dazu unser allgemeines Bewerbungsformular sorgfältig aus.

Bitte betrachten Sie die Eingabe Ihrer Daten als Bewerbung. Wir werden das Übersenden Ihrer Daten ebenfalls als Bewerbung ansehen und diese nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weitergeben.

 

Wie kontaktieren wir Sie?

Nach Aufnahme in unsere ISQ-Testleitungsdatenbank, werden wir Sie bei anstehenden Projekten kontaktieren.

Selbstverständlich müssen Sie nicht auf jede Projekt-Anfrage unsererseits positiv reagieren, um in der ISQ-Testleitungsdatenbank zu verbleiben. Wir bitten Sie aber, uns über Testleiter@isq-bb.de darüber zu informieren, wenn Sie zukünftig nicht mehr kontaktiert werden möchten.

Sollten sich Ihre Kontaktdaten ändern, wenden Sie sich bitte auch an Testleiter@isq-bb.de.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Für Nachfragen steht Frau Katrin Löwen gern zur Verfügung.

Im Themenpool ISQ Lehrforschungsprojekte/Abschlussarbeiten  finden Sie eine Reihe von Themen bzw. Themengebieten oder Projekte, welche am ISQ bearbeitet werden und Möglichkeiten zur Anbindung von Lehrforschungsprojekten und/oder Abschlussarbeiten bereithalten.

Sowohl für den Fall eines Lehrforschungsprojektes als auch einer Abschlussarbeit gilt, dass die formale Betreuung durch einen Hochschullehrer der FU Berlin gesichert sein muss.

Darüberhinaus sind eigene Themenvorschläge möglich und willkommen. Bei Interesse an einer Zusammenarbeit mit uns richten Sie bitte Ihre Bewerbung (Kurzanschreiben und Themenschwerpunkt des Lehrforschungsprojektes bzw. der Abschlussarbeit) an die entsprechende Kontaktperson oder senden Sie eine E-Mail an info@isq-bb.de.

Das ISQ schreibt regelmäßig Praktika in seinen verschiedenen Arbeitsbereichen aus.
Darüber hinaus sind Initiativbewerbungen jederzeit möglich und erwünscht.

Arbeitsbereiche, in denen Praktika absolviert werden können, sind:

  • Zentrale Prüfungen
  • Vergleichsarbeiten
  • Evaluation
  • Informationstechnik (IT)

Mögliche Inhalte eines Praktikums sind folgende:

Zentrale Prüfungen: Einblick in den Ablauf des Projektes MSA (Mittlerer Schulabschluss Berlin), z.B. in die Pilotierung von Aufgaben, Analyse der Daten, Aufbau der Rückmeldestruktur, Mitarbeit an der Verbesserung der Schulrückmeldungen, Analyse der Stichprobendaten zur Verbesserung der Tests, etc…

Vergleichsarbeiten: Einblick in die Durchführung und Organisation der Vergleichsarbeiten in den Jahrgangsstufen 3 und 8 in Berlin und Brandenburg; u. a. Mithilfe bei der Organisation der Informationsveranstaltungen für Lehrkräfte; Konzeption der Rückmeldungen der Ergebnisse an Lehrkräfte und Erziehungsberechtigte; Unterstützung der ISQ-Telefonhotline; Mitarbeit bei der Datenaufbereitung, -analyse und Berichtlegung; etc…

Evaluation: Einblick in die Projekte zur Schulinspektion/Schulvisitation; Mitarbeit am Projekt Selbstevaluationsportal (SEP); Mitarbeit an Itementwicklung und Testung; etc…

IT: Mitarbeit an der Programmierung der Portalstruktur; Programmierung automatisierter Rückmeldesysteme; Mitarbeit an Hotline und Ticketsystem; etc…;

Je nach Projektphase bietet sich die Möglichkeit während des Praktikums Einblicke in verschiedene Arbeitsbereiche des ISQ zu nehmen.

Voraussetzungen:
Studium der Erziehungswissenschaft, Lehramt oder Psychologie sowie Informatik für ein Praktikum im Bereich IT
Möglichst Kenntnisse in Empirie und Statistik sowie Erfahrungen mit R und/oder SPSS

Zeitraum: In der Regel 6 Wochen

Bewerbungen: Bitte mit den üblichen Unterlagen und Angabe des gewünschten Zeitraums sowie der bevorzugten Arbeitsbereiche per E-Mail an info@isq-bb.de.