Blog

Mit dem Beginn der Sommerferien endete die Hotlinesaison für das Schuljahr 2016/17. Zu der Abschiedsrunde in der vergangenen Woche konnten leider nicht alle Studierenden kommen, die uns in den vergangenen Monaten unterstützt haben; stellvertretend nahmen (v.l.n.r.) Frau Jakob, Frau Keck, Frau Schilling und Frau Graf die Blumen für das Team entgegen.

Seit Dezember 2016 waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Hotline an jedem Schultag zwischen 7:30 und 16:30 Uhr – und oft bereits früher oder darüber hinaus – unter der Nummer 030 83 85 83 50 für Sie erreichbar und beantworteten Fragen zu allen Projekten des Instituts für Schulqualität. Um dieser Anforderung gerecht zu werden, nahmen die Kolleginnen und Kollegen an mehreren Schulungen zu unseren Projekten und Benutzeroberflächen teil, arbeiteten sich in alle Teilbereiche unseres Aufgabenbereichs ein und unterstützten die restliche ISQ-Belegschaft bei allen im Tagesgeschäft anfallenden Aufgaben. Damit trugen sie einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen der Projekte bei.

Das Hotline-Team ist eines der Aushängeschilder des ISQ: Die meisten Lehrkräfte, Sekretärinnen und Sekretäre, Schulleitungen, Eltern und viele andere wenden sich mit Fragen, Problemen und Beschwerden zunächst an sie.

 

Wir bedanken uns bei den Kolleginnen und Kollegen für ihre kompetente und zuverlässige Arbeit!

Für die Durchführung ihrer aktuellen und folgenden Vorhaben wünschen wir den Studierenden viel Erfolg – insbesondere für die anstehenden Masterarbeiten, Prüfungen, Praktika, Auslandsaufenthalte und Jobs in anderen Fachbereichen.

 

Bis zum Beginn der nächsten Hotlinesaison erreichen Sie uns selbstverständlich weiterhin unter der bekannten Hotlinenummer, die im Sekretariat unseres Hauses geschaltet ist.