Blog

Am 30. März 2017 wurde Professor Martin Brunner feierlich von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des ISQ sowie Kolleginnen und Kollegen der Freien Universität Berlin verabschiedet.

Nach knapp fünf Jahren als wissenschaftlicher Leiter und Geschäftsführer des ISQ sowie gleichzeitiger Leitung des Arbeitsbereichs Evaluation und Qualitätssicherung im Bildungswesen an der FU Berlin tritt Martin Brunner zum 1. April 2017 die Professur für Quantitative Methoden in den Bildungswissenschaften an der Universität Potsdam an.

Die von ihm betreuten Promovierenden Lena Keller und Anta Akuro verlassen ebenfalls die FU und beziehen im April ihre Büros in Potsdam-Golm.

Die kommissarische Geschäftsführung des ISQ übernimmt ab sofort PD Dr. Holger Gärtner.