Blog

Am 13. und 14. November trafen sich Vertreterinnen und Vertreter der an der Durchführung und Auswertung der Vergleichsarbeiten in der dritten und achten Jahrgangsstufe beteiligten Institutionen im IBBW in Stuttgart, um sich zu aktuellen Entwicklungen über Landesgrenzen hinweg auszutauschen. Diese elfte Tagung der VERA-Arbeitsebene wurde von Peter Harych (ISQ, Berlin/Brandenburg) und Sonja Wagner (IBBW – Institut für Bildungsanalysen, Baden-Württemberg) organisiert und sah unter anderem die Themen technologiebasiertes Testen und barrierefreies Testmaterial als Tagesordnungspunkte vor. Rückmeldeformate, Lehrkräfte-Fortbildungen und landesspezifische organisatorische Besonderheiten bei der Durchführung von VERA wurden ebenso thematisiert wie Lernstandserhebungen außerhalb von VERA.

Die Kolleginnen und Kollegen des Zentrums für Empirische Pädagogische Forschung (Universität Koblenz-Landau), des Projekts kompetenztest.de (Friedrich-Schiller-Universität Jena), des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz, der Lehrkräfteakademie Hessen, des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein, des Instituts für Bildungsanalysen Baden-Württemberg, des Instituts für Schulqualität Berlin Brandenburg, des Bayerischen Landesamts für Schule, der Qualitäts- und Unterstützungsagentur – Landesinstitut für Schule Nordrhein-Westfalen und des Instituts für Bildungsmonitoring und Qualitätsentwicklung Hamburg konnten im Rahmen dieses Erfahrungsaustauschs bestehende Kooperationen zwischen den Ländern vertiefen sowie neue Kooperationen anbahnen.

Kategorien
Archiv